skip to content
rift-valley-foundation.org

Eigene Homepage erstellen

Sie möchten eine eigene Homepage erstellen. Womöglich gar kostenlos?

Nun, kostenlose Angebote sind immer mit Vorsicht zu betrachten. Meist sind diese durch Nachteile wie Werbeeinblendungen, mangelnden Support und unzureichende Technik verbunden. Allerdings habe Sie unter Umständen durch Ihren Telefon- oder DSL-Anbieter die Möglichkeit, eine eigene Homepage einzurichten. Meist sind diese Optionen nur für einfache statische HTML-Seiten geeignet.

Für professionellere Websites - z.B. auch Business-Websites - ist ein Content Management System (CMS) empfehlenswert, mit dem Sie schnell mal Inhalte Ihrer Site ändern oder neue Inhalte wie News und Bilder publizieren können. Dafür benötigen Sie dann schon einen Webspace mit z.B. PHP und MySQL (die Möglichkeit, Applikationen und eine Datenbank zu betreiben).

Die eigene Homepage ist also auch eine Frage der technischen Voraussetzungen beim Provider.

Für eine professionelle Umsetzung und Realisierung Ihrer Website benötigen Sie entweder eigene sehr gute Kenntnisse in HTML, CSS, Programmierung und Grafik/Webdesign oder einen zuverlässigen und guten Dienstleister.

Sie sollten sich Gedanken machen über einen geeigneten Domainnamen, unter dem Ihre Homepage erreichbar sein soll. Ideal ist immer eine Kombination von 2 bis 3 Domainnamen. Diese sind meist im Hostingpaket inklusive. Ein Domainname sollte möglichst kurz sein und z.B. Ihren Namen oder Firmennamen enthalten. Dieser ist für Visitenkarten und Flyer sowie Online-Werbung gut geeignet.
Ein Beispiel: Meier.de

Weitere Domainnamen sollten ein für Sie relevantes und in Google möglichst häufig gesuchtes Keyword enthalten, also einen Suchbegriff, sowie den örtliche Bezug.
Ein Beispiel: Elektrogeraete-Muenchen.de

Sie oder Ihr Dienstleister bucht also einen Webspace (ein Hostingpaket) bei einem Internet-Provider und reserviert diese Domainnamen auf Ihren Namen.

Nach kürzester Zeit ist Ihr Webspace bereit und Sie erhalten vom Internet-Provider die Zugangsdaten (meist per Mail) geschickt.

Per FTP übertragen Sie oder Ihr Dienstleister Ihre Website (HTML-Seiten, Bilder, das CMS) auf Ihren Webspace und richten alles ein.

Nachdem Sie alle diese Schritte berücksichtigt und durchlaufen haben können Sie endlich sagen: "Meine eigene Homepage ist online".